10.12.2019

Gesunde Aufklärung zu Liebe unserer Mitochondrien

Im Indigo Wellness Index - ein Maß für die Gesundheit der Bevölkerung eines Landes - belegt Südafrika 2019 den letzten Platz und ist somit die ungesündeste Nation auf unserem Planeten. Schlechte Ernährung, hoher Alkoholkonsum und wenig Bewegung sind einige der Gründe. Die Folgen sind eine hohe Depressionsrate, eine niedrige Lebenserwartung und hohe staatliche Gesundheitsausgaben.

In Walmer Township – wie in anderen Gesellschaften mit niedrigem Einkommen und Bildungsniveau – sind die Folgen der ungesunden Ernährung tagtäglich zu beobachten. Wenn man mit 100 oder 200 Euro eine ganze Familien einen Monat lang ernähren muss, liegt es nah, dass es zu Mangelernährung kommt. Dass man sich allerdings auch mit wenig Geld gesund ernähren kann, wissen hingegen nur wenige.

In Partnerschaft mit LemonAid entwickelte Masifunde daher eine Gesundheitskampagne, die an allen Partnerschulen mit Schüler*innen, Lehrpersonen und Eltern durchgeführt wurde. Moderiert von Masifundes Mitarbeiter*innen Nonelela und Fundile führt der Workshop durch die zentralen Aspekte unserer Ernährung und stellt die wichtige Frage, wieso wir eigentlich essen.

“Wir essen, um unsere Mitochondrien zu füttern, die Kraftwerke unserer Zellen. Diese produzieren im Gegenzug die Energie, die wir brauchen, um uns in der Schule zu konzentrieren, Sport leisten zu können, Freundschaften zu pflegen und ein positives Leben zu führen”, erklärt Nonelela. Während Zucker nur das Gefühl von Energie vermittelt, versorgen uns die Mitochondrien mit wahrer Lebensenergie. Hierzu brauchen wir vor allem viel Gemüse, gute Proteine und gute Kohlenhydrate, wie etwa von der auch in Südafrika beliebten Süßkartoffel.

Der Workshop wurde von einer lokalen Ernährungsberaterin speziell für die gesundheitlichen Herausforderungen der Zielgruppe Masifundes entwickelt. Ihre Botschaften wurden in vier Video Clips festgehalten und können über den Masifunde Youtube-Kanal aufgerufen werden. Im interaktiven Teil des Workshops entwickeln die Teilnehmenden einen gesunden Wochenplan für sich selbst. Ziel ist es, zu erkennen wie man auch mit den existierenden, limitierten Mitteln die richtigen und gesunden Entscheidungen treffen kann.

Statt zu Chips und Süßigkeiten besser zu Nüssen und Obst greifen. Statt viel Zucker einen Apfel in die Haferflocken reiben. Gegrilltes anstatt frittiertes Essen. Hinzu kommt Bewegung und genügend Schlaf. Und wer mal nicht selber kochen will und trotzdem gesunde Ernährung anstrebt, kann in der Masifunde-Cafeteria „MyMito“ mit dem Slogan „Feed your Mitochondria - the stuff you deserve“ gesundes Fast-Food zu fairen und günstigen Preisen kaufen.

Die Workshops kamen bei Schüler*innen und Belegschaft der Schulen gut an, weshalb auch zahlreiche Schulen in anderen Townships Masifunde mit der Bitte nach Gesundheitsaufklärung kontaktierten.


Spendenaktion: Füttern Sie mit uns die Mitochondrien durch gesunde Aufklärung
Wir sammeln in diesem Jahr gezielt Spenden für die Gesundheitskampagne 2020, um im kommenden Jahr eine Gesundheitsaufklärung für möglichst viele Kinder und Lehrkräfte auch außerhalb von Walmer Township anbieten zu können.

Tragen Sie durch Ihre gezielte Spende dazu bei, unsere Gesundheitskampagne weiter zu tragen und den gesunden Hunger von Mitochondrien zu stillen.

Unterstützen Sie uns bei der gesundheitlichen Aufklärung:
IBAN: DE66 5095 0068 0001 6058 56
BIC: HELADEF1BEN
Betreff: Gesundheitskampagne

Oder über das Spendenformular auf unserer Kampagnenseite:
https://www.masifunde.de/spendenaktion/

Mehr unter https://lemonaid-charitea-ev.org/ausbildungen-fuer-eine-gesunde-ernaehrung/

Teilen auf