Masifunde hilft in der Corona-Krise

Noch weiß niemand genau, wie verheerend die Folgen einer Ausbreitung von Covid-19 in den Townships sein werden. Jedoch bringt der Ausnahmezustand des Landes samt Lockdown schon jetzt viele Familien in eine sehr ernste wirtschaftliche Notlage. Masifunde trifft Maßnahmen für Walmer Township und unterstützt Kinder und Jugendliche und deren Familien, die momentan Hilfe nötiger denn je haben.

Corona Hilfe EssenCorona Essensausgabe

Südafrika im Lockdown

Seit fast fünf Wochen befindet sich Südafrika im strengen Lockdown. Nur zum Einkaufen oder Arztbesuch dürfen Südafrikaner*innen ihr Haus verlassen – und das nur alleine. Armee und Polizei setzen den Lockdown gemeinsam durch.
Ein Großteil der Menschen in den Townships lebt in einfachsten Verhältnissen, in notdürftig zusammen gebauten Hütten und zum Teil ohne fließend Wasser. Eine Vielzahl selbst junger Menschen weist ernste Vorerkrankungen wie HIV/Aids und Tuberkulose auf - so bleibt zu vermuten, dass eine Ausbreitung des Corona-Virus in den Townships verheerende Folgen haben wird.

Die Mehrheit der Südafrikaner*innen lebt in so genannten Townships in einfachsten Verhältnissen, in notdürftig zusammengebauten Hütten und zum Teil ohne fließend Wasser und Strom. Bereits vor Corona lag die Arbeitslosigkeit bei 40%, viele Menschen hielten sich mit Tagelöhner-Jobs über Wasser. Aufgrund des Lockdowns liegt auch Südafrikas Wirtschaft brach. Tagelöhner und informelle Händler sind nun über Nacht ohne Einkommen, Angestellte im unbezahlten Urlaub… und so finden sich die meisten Township-Familien plötzlich ohne jegliches Einkommen wieder. Auf finanzielle Rücklagen und Essens-Vorräte können die wenigsten zurückgreifen.

Die Armut ist plötzlich konkret wie nie zuvor. Ein Großteil der Familien in den Townships hat zurzeit schlicht nichts zu essen.

Wie hilft Masifunde und wie können Sie helfen?

Familien ohne Einkommen erhalten von Masifunde direkte, unkomplizierte Unterstützung in Form von Essenspaketen. Je nach Anzahl der Familienmitglieder erhalten Familien Pakete mit einfachen Grundnahrungsmitteln im monatlichen Wert von im Durchschnitt 1.000 Rand (ca. 50 Euro). In den Paketen befinden sich auch Masken, sowie Lernmaterialien für Kinder und Jugendliche.

Bereits jetzt sind 250 Familien auf die Unterstützung von Masifunde angewiesen. Der Bedarf nimmt täglich zu und noch ist nicht absehbar, wie lange diese Hilfe geleistet werden muss.

Masifundes Team ist darüber hinaus in engem Kontakt mit den Programmteilnehmer*innen. Mögliche Probleme, zum Beispiel häuslicher Natur, werden sofort an unsere Sozialarbeiter*innen gemeldet, die mit Seelsorge via Telefon und im Notfall natürlich auch weiterhin persönlich unterstützen.

Mehr über Masifundes Beitrag könnt ihr auf unserem Blog lesen

Masifundes offizielle Reaktion auf COVID 19

Unterstützen Sie uns, über das untenstehende Formular oder per Überweisung direkt auf unser Spendenkonto:
IBAN: DE66 5095 0068 0001 6058 56
BIC: HELADEF1BEN
Betreff: Corona Hilfe

Wir garantieren: 100% Ihrer Spende fließt nach Südafrika und wird direkt zur Unterstützung von Familien vor Ort verwendet.

Kontakt

Wie häufig möchten Sie spenden?

Wieviel möchten Sie spenden?

Ihre persönlichen Daten

Zahlungsweise

Powered by FundraisingBox