15.12.2018

Ausflug auf die Homeleigh Farm

Zum Jahresende ging es für die 17 Kinder des Montessori Kindergartens auf einen Ausflug.

Dieser Tag war nicht nur besonders für die Kleinen, sondern auch für die Erzieherinnen Priscilla, Nandi und Nolu sowie für die Freiwillige Anne. Gemeinsam ging es auf die Homeleigh-Farm, auf der eine Vielzahl an Tieren zusammenlebt und man die Möglichkeit bekommt, den artgerechten Umgang mit diesen zu lernen. Angekommen auf der Farm, mussten sich alle erst einmal stärken. In einem niedlichen Frühstücksraum wurden also bald Brote, Joghurt und Früchte ausgepackt.

Als die Führung endlich beginnen konnte, stieg die Aufregung bei den Kindern. Vor einem Zaun wurde ihnen erklärt, welches Futter sie welchem Tier geben dürfen - wobei sich bei dem Anblick der Tiere fast niemand mehr konzentrieren konnte. Gespannt wurden daraufhin Ziegen gefüttert und Esel beobachtet, sich von Emus Mais vom Kopf gepickt und Kaninchen gestreichelt. Das Glänzen in den Augen der Kinder war nicht zu übersehen.

Trotz der neuen Umgebung wurde der Großteil der Aufgaben ganz nach dem Montessorikonzept verteilt. Alle packten mit an und jede*r half wo er*sie konnte. Als es nach einer kurzen Mittagspause auf das Spielgelände ging, wurde sogar den schüchternen Kindern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Voller Begeisterung machten sie sich daran, möglichst viele Spielgeräte auszuprobieren, denn auf der Farm war von der Schaukel bis zum Klettergerüst fast alles zu finden.

Nichtsdestotrotz war es irgendwann Zeit, sich von diesem Ort zu verabschieden. Auf dem Weg nach Hause hörte man nur noch wenig, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen schliefen die Kinder glücklich und zufrieden ein.

Ausflug

Sie wollen unseren Montessori Kindergarten unterstützen? Schauen Sie hier vorbei.

Blog article

Anne Brühs
weltwärts Volunteer

Share on