16.12.2017

Bäume pflanzen für das Klima

Mit 27 Obstbäumen haben sich die Kinder der Masifunde Bildungsprogramme für den Klimaschutz stark gemacht. Die Zehn- bis Zwölfjährigen nahmen sich an einem Samstag im November im Rahmen des Aktionstages „Plant for the Planet“ einen Tag lang Zeit, sich mit den Folgen des Klimawandels zu befassen und anschließend Bäume zu pflanzen. Das Besondere: Zwei Wochen vorher pflanzten im hessischen Bensheim Gleichaltrige ebenfalls Bäume für den Klimaschutz.

Für den eigenen Baum verantwortlich

Die 55 Kinder lernten zunächst, was die globale Erwärmung für die Welt bedeutet. Sie planten eigenständig Projekte, mit denen man den Klimawandel bekämpfen könnte und stellten sich diese in kurzen Präsentationen gegenseitig vor. Nach der Mittagszeit ging es dann an das Pflanzen. Zunächst wurden die Stellen markiert und die Löcher für die Bäume gegraben. Dann setzten die Kinder die Bäume zusammen mit ihren Eltern und den Gruppenleitern ein. Jede Gruppe ist nun für ihre Bäume verantwortlich und die Kinder freuen sich nicht nur über den Effekt für den Klimaschutz, sondern auch darauf, bald eigene Früchte ernten zu können.

Wissen über den Klimaschutz weitergeben

Masifunde-Mitarbeiter Manelisi Billy, der den Aktionstag organisiert hat, war glücklich über den Verlauf des Tages: „Die Kinder haben nicht nur etwas über den Klimawandel gelernt, sondern konnten direkt selbst aktiv werden und hatten auch noch Spaß dabei“, sagte Manelisi. „Mit diesem Ansatz passt der Aktionstag sehr gut zu unseren anderen Masifunde-Programmen.“
Die Kinder sind so motiviert, dass sie bereits kurz danach einen Vortrag für die anderen Schüler*innen der Grundschule vorbereitet und gehalten haben. Außerdem plant Masifunde nun, den Akademietag im nächsten Jahr auch an anderen Schulen zu etablieren.

Teilen auf