Bildungsexkurse zu Stereotypen und Anti-Rassismus

Im Rahmen der Bildungsexkurse beschäftigen sich die Jugendlichen mit Stereotypen, setzen sich bewusst und kritisch mit eigenen Vorurteilen auseinander und erhalten Impulse, wie sie in ihrem Alltag zu einem toleranten und friedlichen Umgang in einer multikulturellen Gesellschaft beitragen können.

Die Exkurse sind ein ergänzendes Bildungsangebot zum Schullehrplan, welches mit geringem Aufwand in die Unterrichtsplanung integriert werden kann. Durchgeführt werden die Bildungsexkurse von geschulten Mulitplikator*innen.
Im Rahmen der Exkurse soll zusätzlich der Austausch mit südafrikanischen Jugendlichen ermöglicht werden, um einen Perspektivenwechsel zu fördern. Beispielsweise können südafrikanische Freiwillige, die in Deutschland wohnen, in die Ausführung der Bildungsexkurse eingebunden werden.

Die beiden Bildungsexkurse sind inhaltlich eng miteinander verbunden und eignen sich daher gut für eine kombinierte Ausführung:
 
Bildungsexkurs 1: Rassismus im Alltag und wo er herkommt
Bildungsexkurs 2: Apartheid – wohin Rassismus führen kann

 
Das Projekt wird finanziell durch Engagement Global, Brot für die Welt und den Katholischen Fond gefördert, wodurch wir die Module kostenfrei durchführen können.