Wir stellen vor: Der neue Vorstand von Masifunde

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden zwei neue stellvertretende Vorsitzende gewählt. Wie es bei einer personellen Neuaufstellung so üblich ist, wurden Zuständigkeiten neu verteilt und Arbeitsbereiche umstrukturiert. Zeit also, den neu zusammengestellten Vorstand vorzustellen:

 

Eva-Lotta "Lotti" Bueren ist 26 Jahre alt und lebt seit einigen Jahren in Berlin, wo sie derzeit einen Master in Erziehungswissenschaften macht. Im Jahr 2009/10 war sie für ein Jahr in Südafrika und arbeitete dort in einem Kinderheim. Der Kontakt zu Masifunde kam nach ihrer Rückkehr nach Deutschland über Freunde zustande. In der Regionalgruppe Berlin fand sie schnell Anschluss und leitet die Gruppe seit Anfang 2014. Seit der diesjährigen Jahreshauptversammlung ist Lotti Mitglied des Vorstands von Masifunde und wird sich u.a. um den Bildungsbereich und die Regionalgruppen Berlin und Bonn kümmern. Wir wünschen Lotti alles Gute für ihre Zeit im Vorstand und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

Christiane "Lala" Bergner ist 28 Jahre alt und seit zwei Jahren Wahl-Berlinerin. Nach ihrem Studium der Literatur- und Wirtschaftswissenschaften in Mannheim und Sevilla hat sie zwei Jahre bei einer Unternehmensberatung gearbeitet. Schon im Jahre 2003 kam Lala im Rahmen einer Chorreise zum ersten Mal ins Walmer Township und verfolgt die Arbeit von Masifunde seither intensiv. Während ihrer derzeitigen einjährigen Auszeit zur Weiterbildung ("Educational Leave") kann sie sich nun mit vollem Elan ihrer neuen Aufgabe als Vorstandsmitglied von Masifunde widmen. Lala wird sich u.a. um die Jahresplanung 2016 und die Organisation des nächsten Strategischen Planungswochenendes kümmern. Auch Dir, liebe Lala, viel Erfolg und ein herzliches Willkommen im neugebildeten Vorstand.

 

Viviana "Vivi" Gropengießer war 2012/13 für ein Jahr in Südafrika und hat dort das "Learn4Life"-Programm von Masifunde betreut. Seit Anfang 2014 ist sie Vorstandsmitglied von Masifunde Deutschland und war seitdem unter anderem für den Friendraisingbereich, sowie die Regionalgruppen Ingolstadt und München zuständig. Zudem engagierte sie sich im Start-Social-Projekt und begleitete die Spendenkampagne, die voraussichtlich Ende diesen Jahres anlaufen soll. Vivi wird bis Ende des Jahres eine Auszeit nehmen und steigt 2016 wieder in die Vorstandsarbeit ein.

 

Jacob "Jack" Birkenhäger ist ebenfalls 28 Jahre alt und steht gerade in den letzten Zügen seines Studiums in den Fächern Politikwissenschaften, Philosophie und Öffentliches Recht. In seiner Abschlussarbeit untersucht Jack, inwieweit das Learn4Life!-Programm von Masifunde Grundlagen politischer Partizipation legt. Jack ist seit 2008 für Masifunde aktiv und war 2009/10 als weltwärts-Freiwilliger in Walmer Township. Jack hat von Herbst 2010 bis Frühjahr 2012 den Friendraising-Bereich geleitet, ist seit 2011 im Masifunde-Vorstand und seit 2012 unser Vorsitzender. Seine Zuständigkeiten umfassen u.a. Finanzen, Praktikantenbetreuung und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als Vorsitzender und langjähriges Mitglied ist Jack der Kopf und das Herz von Masifunde in Deutschland und wir hoffen, dass er dem Vorstand und dem Verein noch viele Jahre erhalten bleibt.

 

Wir freuen uns auf alle alten und neuen Gesichter im Vorstand und wünschen den Vieren für kommende Aufgaben viel Erfolg. Mit diesem Team ist Masifunde auch in den kommenden Jahren hervorragend aufgestellt und steuert in eine vielversprechende Zukunft.