Was machen eigentlich unsere Absolventen?

Mit einem gemischten Abiturergebnis starten die „Learn4Life!“ Absolventen in diesem Jahr in das Leben jenseits der Schule. Ihre Pläne könnten vielfältiger nicht sein.

 

Das außerschulische Bildungsprogramm „Learn4Life!“ bereitet unsere Kinder und Jugendlichen mit lebenspraktischen Themen auf ein Leben nach der Schule vor. Das letzte Jahr war ein sehr aufregendes für Masifunde, denn der erste Jahrgang schloss seine schulische Ausbildung ab und wurde damit auch zum Absolventenjahrgang von „Learn 4Life!“. Das Leben nach der Schule begann für die neun „Learn4Life!“ Teilnehmer und unser Patenkind Olwethu. Die Ergebnisse des Abiturs fielen gemischt aus und spiegeln damit die Realität auf den Schulen in Südafrikas Townships wider. Fünf bestanden das Abitur auf Anhieb, wovon zwei zur Zeit an einer Verbesserung der Ergebnisse arbeiten. Möglich machen dies spezielle Colleges, auf denen Manelisi und Xolisa in ausgewählten Fächer nachsitzen, um eine höhere und für die Universität nötige Punktzahl zu erreichen.

Diejenigen, die das Abitur nicht geschafft haben, werden in diesem Jahr in die Nachprüfungen gehen, um ihren Traum vom Studium im nächsten Jahr zu realisieren. Drei Absolventen, Lihle, Asanda und Bongiwe, sind bereits an der Universität in Port Elizabeth eingeschrieben und starten in Umweltwissenschaften, Krankenpflege und Sozialwissenschaften durch.

Trotz gemischter Abitur-Ergebnisse waren die Maßnahmen für die Absolventen durch Masifunde erfolgreich. Workshops und ein Mentoring-Programm, in dem jeder einzelne eine durchgehende Karriereberatung durch Masifunde Mitarbeiter bekommen hat, hat die Absolventen auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Jeder hat ein klare s Ziel vor Augen und arbeitet darauf hin. So beispielsweise Luthando, der, um seinen Kindheitstraum Architekt zu werden, sein Abitur nachholt und sich regelmäßig von dem Masifunde Architekten Kevin beraten lässt. Die Ergebnisse zeigen, dass eine akademische Betreuung auch für die Schüler außerhalb des Patenschaftsprogramm nötig ist. Während momentan nur die Schüler des Patenschaftsprogramm an dem Homework Club teilnehmen wird das neue Bildungszentrum auch einen Ausbau in diesem Programm möglich machen.

 

 

Für die Absolventen heißt es nun dranbleiben: Ob an der Universität, im College oder in den Nachprüfungen. Übrings, obwohl die neun Absolventen offiziell das „Learn4Life!“ Programm abgeschlossen haben, kehren sie Masifunde nicht den Rücken. Als Betreuer im „Learn4Life!“ Programm, in den Talentgruppen und im Projekt „Youth for Safer Communities“ bessern sie ihr Taschengeld auf.

 

Mehr zu "Learn4Life!": Weiterlesen...