Über Bücher und vieles mehr

Andile Windvoel und Fundile Makhosi lieben Bücher. Deswegen gründeten sie den „Ekasi Social Book Club“, einen Bücherclub, der mittlerweile fester Bestandteil von Masifunde in Südafrika ist.

 

Zurzeit liest die Gruppe das Jugendbuch „Blood Ties“, geschrieben von der südafrikanischen Autorin Khanyisa Mlangeli. Es geht um die Lebensgeschichte zweier Cousins, die mit ihrer Familie vom Land in die Stadt ziehen. Dort werden sie negativen Einflüssen durch Gleichaltrige, wie zum Beispiel Alkohol und Drogen, ausgesetzt, welchen es nun standzuhalten gilt. „Viele Jugendliche in Walmer Township können sich mit den Protagonisten und ihren Problemen identifizieren. In unserem Buchclub geht es nicht nur um die Geschichte, die wir lesen, sondern vor allem um die Alltagswelt unserer Teilnehmer“, erklärt Fundile die Wahl des Buches.

 


Für die Schüler ist der Bücherclub eine tolle Möglichkeit, sich durch die Literatur mit der eigenen Alltagswelt im Township zu beschäftigen. Weitere positive Nebeneffekte gibt es allemal: Englisch, welches für die Schüler nur die Zweitsprache ist, wird mündlich und schriftlich trainiert, die Jugendlichen entdecken den Spaß am Lesen und lernen sprachliche Stilmittel kennen. Klar, dass sich das auch in einem selbstbewussten Auftreten im Schulunterricht spiegelt.

 


Den Bücherwürmern Fundile und Andile liegt besonders eine Sache am Herzen: „Wir wollen eine persönliche und angenehme Atmosphäre schaffen, in denen die Jugendlichen offen über ihre eigenen Erfahrungen sprechen und sich Rat holen können“, sagen die beiden über ihren Club. Schließlich können die Sorgen eines Teenagers im Townshipalltag schnell untergehen.

 


Am Ende der 90-minütigen Einheit zündet Fundile eine Kerze an und lässt diese im Kreis herumgehen. Das ist ein sehr persönlicher und wichtiger Moment für die Jugendlichen. Jeder spricht einen Wunsch aus, sei es für die ganze Gruppe, für ein Familienmitglied, sich selbst oder etwas ganz anderes. Mit diesem Ritual verabschieden sich die Schüler und freuen sich schon auf die nächste Woche.