Make your mark – Unsere Schüler setzen Zeichen

Zehn Schüler der „Learn4Life!“ Klassen 10 und 11 nahmen an einem einwöchigen Training in Kapstadt teil, um ihre Führungsqualitäten zu verbessern. Dabei stand die Entwicklung von Projekten für die eigene Community im Fokus.

 

Hohe Arbeitslosigkeit, Teenagerschwangerschaft, eine hohe Schulabbruchrate und der Missbrauch von Drogen uns Alkohol - die Liste der Herausforderungen von benachteiligten Stadtteilen in Südafrika ist lang. Mit welchen Mitteln die Jugendlichen diesen Herausforderungen begegnen können, lernten sie gemeinsam mit Jugendlichen aus ganz Südafrika auf dem einwöchigen Forum der Organisation "Enke". Lösungsansätze sollen die Jugendlichen in den nächsten neun Monaten in Projekte verwandeln, mit deren Hilfe sie ihre Community nachhaltig entwickeln.

 

Für Patenkind Noma stellt die hohe Arbeitslosigkeit in Walmer Township die größte Herausforderung dar. Aus diesem Grund möchte sie ein Projekt entwickeln, dass sich mit Karriereförderung und der Weitergabe von berufsfördernen Fähigkeiten beschäftigt. Um die nötigen Informationen bei der Universität und bei Colleges einzuholen, kann Noma auf die Unterstützung von Masifunde zählen. In Sachen Planung und Durchführung wird ihr "Enke" helfen.

 

Nomfusi und Sanelisiwe waren besonders von den Rednern auf dem Forum beeindruckt. "Janette Jobsin ermutigte uns, unseren Zielen zu folgen und uns nicht nur um andere zu kümmern." Beide wollen außerschulische Aktivitäten in Walmer Township fördern und dafür auf leerstehende Klassenräume ihrer Schule zurückgreifen. "Mit außerschulischen Aktivitäten können wir Schülern neues Selbstbewusstsein geben und damit unter anderem die Kriminalität eindämmen." berichten die beiden stolz.

 

Da nur zehn Masifunde Schüler mit nach Kapstadt fahren konnten, fand eine Auswahl in den Jahrgängen 10 und 11 statt. Schüler, die außerordentliches Interesse an gesellschaftlichen Themen zeigen und in den wöchentlichen "Learn4Life!" Stunden durch eine hohe Motivation auffallen, haben letztlich die Zusage erhalten. Die Auswahl hat sich ausgezahlt. Alle zehn Schüler sind hochmotiviert aus Kapstadt zurückgekehrt und haben bereits mit der Arbeit an ihren Projekten begonnen.