Kurz und Knapp: Was gibt es Neues bei Masifunde?

Im zweiten Schulhalbjahr war wieder viel los in Port Elizabeth. Lise aus dem Patenschaftsprogramm wurde von ihrer Schule ausgezeichnet. An dem neuen Homework Club muss noch einmal gefeilt werden und die Talentgruppen überzeugen mit Gesang, Ausdruckskraft und künstlerischer Hingabe.

 

Applaus für Patenkind Liselihle
Liselihle Tize ist eine echte Überfliegerin. Die 14-Jährige, die seit dem ersten Schuljahr im Patenprogramm von Masifunde ist, wurde kürzlich von ihrer Schule, der Victoria Park High School, für ihre hervorragenden schulischen Leistungen gewürdigt und ausgezeichnet. Nun darf sie voller Stolz einen Anstecker an ihrem Schulblazer tragen.
Bereits in der Grundschule, die sie im letzten Jahr abschloss, konnte Lise Preise für ihre ausgezeichneten Schulnoten einheimsen. Dank Fleiß und Zielstrebigkeit kann sie an diesen Erfolgen auch auf der weiterführenden High School anknüpfen. Unterstützung bekommt sie im täglich angebotenen Homework Club und durch ihre Eltern, die selbst großen Wert auf gute Bildung legen und ihre Tochter stets dazu ermutigen, ihr Bestes zu geben.



Neuer Homework Club mit Startschwierigkeiten

Der bewährte Homework Club für die Patenkinder ist längst eine feste Institution. Zu Beginn des dritten Quartals unternahm Masifunde deshalb den Versuch, eine erweiterte Version, die alle Schüler der Masifunde Programme einschloss, zu etablieren. Die Anwesenheit der Kinder und Jugendlichen, die sich hierfür angemeldet haben, ist während des Quartalverlaufs stark zurückgegangen. Masifunde reagiert auf diese Entwicklung mit der Erneuerung des Konzeptes. Bis zum nächsten Jahr wird der Homework Club daher wieder nur für die Patenkinder angeboten. 2015 wird mit einem überarbeiteten Konzept ins nächste Schuljahr gestartet.


Etwas für Augen, Ohren und Herz — Talent Factory Event
Die Masifunde Talent Factory stellte sich ihren Gästen am 06. Oktober im Athenaeum in Port Elizabeth vor. Den Zuschauern wurde an diesem Abend ein einmaliges Erlebnis, bestehend aus einer Theatervorführung, Live Musik und einer Kunstaustellung geboten.
Nach mehr als zwei Monaten proben hieß es endlich „Vorhang auf und Bühne frei!“ für die Born Free Theater Gruppe von Masifunde. Voller Stolz konnten sie unseren Gästen die Premiere ihres selbst geschriebenen Theaterstücks „The Legacy“ (im deutschen: Das Vermächtnis) vorführen. The Legacy bezieht sich auf das alltägliche Leben im Township, wo Kinder und Jugendliche im Spannungsfeld von Armut, Gewalt sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch aufwachsen. Für die  jungen Heranwachsenden sind das Herausforderungen, die sie neben ihren Alltagssorgen,  die die Pubertät mit sich bringt, bewältigen müssen.
Abgerundet wurde das Programm durch einen Auftritt des Masifunde Jugendchores, der den Gästen stimmgewaltig mit einer Mischung aus indigenen und internationalen Hits einheizte. Des Weiteren organisierte die Kunstgruppe eine Ausstellung, bei der besonders die Werke des talentierten Lwando herausstachen.