Drei Fragen an...

Louiza. Die Mainzer Studentin engagiert sich seit einigen Monaten bei Masifunde - und ist von Team und Aufgaben begeistert.

 

Louiza Charalambous, 20, engagiert sich seit dem vergangenen Jahr für den PR-Bereich bei Masifunde Bildungsförderung. Sie studiert im Publizistik und Politikwissenschaft an der Uni Mainz und berichtet im Interview über ihre Erfahrungen bei Masifunde.

 

Wie bist du zu Masifunde gekommen?

Nach meinem Studienbeginn in Mainz wollte ich mich ehrenamtlich zu engagieren. Im Internet bin ich auf Masifunde gestoßen und fand die Arbeit und die Projekte toll. Seit einem kurzen Mailaustausch und einem super netten Telefonat mit Sören, dem damaligen Leiter des PR-Bereichs, bin ich Teil dieser tollen Truppe.

 

Was waren deine bisherigen Aufgaben?

Bei Masifunde engagiere ich mich im Bereich "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit". Wir halten die Medien regelmäßig mit Neuigkeiten über die Projekte in Südafrika auf dem Laufenden. Um uns das Versenden von Pressemitteilungen zu erleichtern, habe ich Medienkontakte aus den Masifunde-Regionen in Deutschland gesammelt und einen Presseverteiler erstellt.

 

Wie bringt dich die Arbeit für Masifunde weiter?

Durch mein Engagement bei Masifunde lerne ich sehr viel und habe jede Menge Spaß. Es ist toll, Teil eines Projektes zu sein, von dem alle Freiwilligen so begeistert sind und so viel Lust haben, neue Ideen zu entwickeln. Außerdem finde ich es gut, neben dem Studium bei Masifunde einiges an Praxiserfahrung gewinnen zu können. Ich kann nur jedem empfehlen, sich zu engagieren!

 

Du möchtest auch Teil der Masifunde-Crew werden und dich als Freiwilliger in einem der Bereichen engagieren? Dann wird einen Blick in unsere Stellenausschreibungen! Weiterlesen...