Afrika in Osnabrück

Zum diesjährigen Afrika Festival in Osnabrück war auch die Osnabrücker Regionalgruppe vertreten – und sorgte mit Jutebeuteln und Xhosa-Schminken für den Masi-Spirit.

 

In Osnabrück ist Afrika Festival eine feste Institution. In diesem Jahr fand es unter dem Motto „Africa is rising" statt und beim zweitägigen Afrikanischen Markt, war auch das Masifunde-Orange zu finden: Die Osnabrücker Regionalgruppe informierte mit Unterstützung aus Oldenburg und Bremen über die Arbeit von Masifunde im Walmer Township und sammelte mithilfe unterschiedlicher Aktionen Spenden. Über zwei Tage lockte der Stand bei gutem Wetter mit dem Bemalen von Jute-Beuteln, Xhosa-Schminken und einem Länderquiz. Zusätzlich zu den Aktionen informierte die Regionalgruppe die Besucherinnen und Besucher über die Arbeit und Projekte von Masifunde sowohl in Port Elizabeth als auch in Deutschland und lud zu einer freiwilligen Spende ein. Auch viele Kinder interessierten sich für die  Bildungsprogramme im Walmer Township und ließen nach der Teilnahme an den Aktionen häufig eine kleine Spende da. Nach Abschluss des zweitägigen Afrikanischen Marktes konnten somit rund 170 Euro  an Spenden für weitere Projekte gesammelt werden.

 
Insgesamt war die Teilnahme am Afrikanischen Markt ein voller Erfolg. Die Regionalgruppe Osnabrück hatte die Möglichkeit, an zwei Tagen den Besucherinnen und Besucher von Masifunde zu erzählen und mit zahlreichen Interessierten ins Gespräch zu kommen. Zudem konnten durch die verschiedenen Aktionen Spenden gesammelt werden, die einen Beitrag für die weitere Arbeit von Masifunde leisten.

 
Über das Afrika-Festival
Seit 1997 schon vermittelt das Afrika-Festival, ein positives und differenziertes Bild vom afrikanischen Kontinent, seinen Menschen, vielfältigen Kulturen und Regionen. In diesem Zusammenhang werden zahlreiche Vorträge, Begegnungen und Konzerte angeboten. Einen besonderen Höhepunkt stellt zudem jedes Mal der zweitägige Afrikanische Markt dar, der sich in diesem Jahr am 11. und 12. Juni auf dem Domvorplatz in Osnabrück abspielte. Dieser reizt stets mit einem vielfältigen Angebot aus Kunsthandwerk, Produkten aus dem Fairen Handel und kulinarische Köstlichkeiten.  Darüber hinaus bietet er eine Plattform für regional und überregional aktive Entwicklungshilfeorganisationen, die ihre Arbeit in den Ländern Afrikas präsentieren.